MOGDy-Communitytreffen Februar 2012

Die MOGDy-Community  traf sich dieses Mal nicht im Nebenraum, sondern im Hauptbereich der Gaststätte “Bavaria” und arbeitete, in keinster Weise frustriert,  an folgenden Themen:

Diskussion rund um den Süddeutsche Zeitung – Artikel vom 07.02.2012
Der Artikel der Süddeutschen Zeitung zum Projekt MOGDy zieht ein Review der letzten Monate und vergleicht mit anderen großen Kommunen, die zeitgleich mit München oder später in das Thema Open Government einstiegen. Gerade im Bereich des Open Data seien die Erwartungshaltungen der MOGDy-Community an MOGDy hoch gewesen und bis jetzt nicht erfüllt worden.

Fragen, die auf dem Communitytreffen diskutiert wurden:

  • Was muss die Stadt tun, um mit Projekten wie MOGDy nachhaltiger zu werden und wie kann und muss sie Chancen nutzen? Ergebnis: Der Community ist die Weiterverwendung / Umsetzung der Ideen aus MOGDy wichtig. Neben der Berücksichtigung der MOGDy Ergebnisse im Rahmen der eGovernment-Strategie & -Roadmap ist dabei die Umsetzung einzelner Ideen in Projektilen wichtig (vgl. unten aktueller Stand „Offene Radwegdaten“).
  • Kann die MOGDy-Community ohne offizielle Schnittstelle zur Stadt München funktionieren? Ergebnis: NEIN!
  • Sind die Referate so aufgestellt, dass sie ohne Auslöser von außerhalb der LHM (z. Bsp. MOGDy-Community) Bedarfe und Nutzen im oGov- / eGov-Bereich erkennen? Ergebnis: referatsabhängig

Wie ist der aktuelle Stand?
In der IT-Kommission wurden die MOGDy-Projektile vorgestellt. Für die „Offenen Radwegdaten” wurden zwei Stellen bewilligt. Man entschied sich für die Radwegdaten, weil dafür die Daten schon zur Verfügung stehen und nur noch der Prozess zur Freigabe der Daten definiert werden muss. Der Zeitrahmen des Projektils ist somit überschaubar. Es wird ein Arbeitstreffen mit MitarbeiterInnen des Referates für Gesundheit und Umwelt, mit OpenStreetMap und Mitgliedern der MOGDy-Community geben.

Anschließend gab es eine Diskussion zu OpenRIS, weil das Projekt nach hinten gestellt wurde, obwohl der Arbeitsstand schon weit fortgeschritten ist. Bei diesem Projektil fehlen noch Entscheidungen zu juristischen Themenbereichen.

MOGDy-Server:

Die Migration der Ideenliste von der Adhocracy-Plattform steht noch aus. Wünsche, außer einer Zugriffsstatistik, gab es zum Server nicht mehr.

Ideenliste

Die Liste aus dem MOGDy-Ideenwettwerb wurde auf dem Treffen gemeinschaftlich nach den Kriterien Transparenz, Kollaboration, Partizipation, Open Data und eGov bewertet.

Nächstes Communitytreffen

Es wurde der Wunsch geäußert, dass die Treffen an wechselnden Wochentagen stattfinden. Es werden Terminvorschläge, wie immer über Doodle, für Anfang März über die Mailingliste gesendet.